Zurück

Reading Francis Kirps

Die Stubenfliege Leon Sumsa erwacht eines Morgens und findet sich in ein „ungeheures Wirbeltier“, also einen Menschen verwandelt. Der Löwe aus Kurt Tucholskys Satire Der Löw ist los! mutiert zu einem Eisbären, der das hippe Berlin erkundet. Das Modell der Venus-Statue aus Prosper Mérimées Erzählung La Vénus d‘Ille arbeitet als junge Sklavin in einem „Betrieb“, der verblüffende Parallelen zur heutigen Arbeitswelt aufweist. Die Anekdote aus dem letzten preußischen Kriege (Kleist) wird in die Zukunft verlegt, wo die letzten vier Menschen sich bekriegen. Ingeborg Bachmanns Anrufung des großen Bären wird mit Lovecrafts Cthulhu-Mythos gekreuzt und heraus kommt ein Gedicht, das merkwürdig nach Gottfried Benn klingt.

Francis Kirps lebt und arbeitet in Lintgen/Luxemburg. Nach dem Abitur studierte er Psychologie in Straßburg. Danach verschiedene Tätigkeiten, u.a. als Schulpsychologe und Grundschullehrer. Erste Veröffentlichungen Anfang der 90er Jahre in der Zeitung der Luxemburger Studenten in Straßburg, die er mitbegründete, und in den Cahiers Luxembourgeois (1998). Er hat zwei Kurzgeschichtensammlungen veröffentlicht. (Planet Luxembourg, 2012; Die Mutationen: 7 Geschichten und ein Gedicht, 2019) und einen Roman (Die Klasse von 77, 2016) und hat zahlreiche Beiträge in Anthologien verfasst.

  • Francis Kirps, Planet Luxemburg und andere komische Geschichten. Erweiterte Neuausgabe, Andreas Reiffer Verlag, 2016.
  • Francis Kirps, Die Klasse von 77. Ein Punkrock-Roman, Andreas Reiffer Verlag, 2016.
  • Francis Kirps, Die Mutationen. 7 Geschichten & 1 Gedicht, Hydre Éditions, 2019.
  • Francis Kirps, Eber im Nebel. Von Tieren und anderen Verwandten, Satyr Verlag, 2021.
Francis Kirps Die Mutationen
Hydre Éditions
Kaufen Sie das Buch hier:

Ähnliche Videos